Fliegen in den USA

80340

Vieles funktioniert in den USA pragmatischer und unkomplizierter aber vieles funktioniert auch anders als bei uns in Europa. Und es funktioniert sehr diszipliniert. Wer sich da als Europäer nicht gründlich vorbereitet, stört nicht nur das dortige System sondern blamiert auch die General Aviation und provoziert Einschränkungen, unter denen dieser Verkehrsträger in Europa bereits heute leidet.

Diese Vorbereitung liefert Ihnen das vorliegende Buch seit 14 Jahren. Rund 500 redaktionelle Arbeitsstunden wurden alleine in die Überarbeitung dieser aktuellen Auflage gesteckt.

 

Verlag Dr. Schwahn Aviation Guides

Teil A setzt sich ausführlich mit dem Wirrwarr auseinander, das europäische, amerikanische und nationale europäische Lizenzen derzeit verursachen. Vieles ist in diesem Bereich derzeit im Umbruch und auf die eine oder andere Frage ist noch keine endgültige Antwort möglich. Aber Sie werden sehen, wohin die Reise geht und können Ihre Ausbildungspläne darauf abstimmen.

Für viele Leser spielt auch das Medical eine grosse Rolle. In Teil B erfahren Sie, was in den USA geht und wir Sie sogar (wenn auch nicht für jeden empfehlenswert) ganz ohne Medical in die Luft kommen.

Dass der viel beschworenen fliegerischen Freiheit auch in den USA Grenzen gesetzt sind, zeigt Teil C. Diese nennen sich Federal Aviation Regulations (FAR) und bei Verstössen versteht die amerikanische Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) nur wenig Spass.

Teil D trägt der rasant wachsenden Ultraleichtszene Rechnung und beschreibt, was in der amerikanische UL-Fliegerei läuft.

Teil E bereitet Sie auf ein Ausbildung inder USA vor, stellt Vergleiche zur deutschen Ausbildung an, sagt, was Europa bringen wird und gibt Empfehlungen, wo man welche Ausbildung machen sollte. Fernen wird wieder aktuell gezeigt, wie man welche Ausbildung machen sollte. Ferner wird wieder aktuell gezeigt, wie man sich vor den Praktiken der schwarzen Schafen, die es auch in den USA gibt, schützen kann.

Teil F beschreibt den Flugzeugkauf in den USA und zeigt, wie Sie eine N-registrierte Maschine nach Deutschland bringen und legal betreiben.

Viele Piloten, die einen Fliegerurlaub an der amerikanische Ostküste verbringen, wollen einen Ausflug auf die Bahamas machen. Da die allgemein zugänglichen Informationen über die Genral Aviation auf den Bahamas dürftig sind, hilft Ihnen Teil G, damit der Ausflug zum Vergnügen und nicht zum Abenteuer wird.

Aber auch der Sprung über die nördliche Grenze nach Kanada ist ein faszinierendes Abenteuer. Tipps zum Vorbereiten finden Sie im TEil H.

Teil I schliesslich enthält einen ausführlichen Anhang mit Anschriften von rund 600 amerikanische Flugschulen, US-Fliegerärzten und US-Fluglehrern in Deutschland u.v.m.

!
 << Zurück